Fernwartungsbedingungen

 

 

Wir bieten diesen Service nur nach vorheriger telefonischer Rücksprache mit einem Mitarbeiter unseres List + Lohr Teams an.

 

 

Für die Nutzung unseres Fernwartungstools TeamViewer gelten einige Bedingungen. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch. Starten Sie die Anwendung nur, wenn Sie die Hinweise gelesen haben und mit den Bedingungen einverstanden sind. Mit Ausführung des TeamViewer Clients stimmen Sie folgender Vereinbarung zu:     

 

Zu Ihrer Sicherheit wird die Online-Sitzung nach aktuellem Stand der Technik  verschlüsselt. Die genauen Sicherheitsmechanismen des Fernwartungstools entnehmen Sie bitte der Seite der TeamViewer GmbH: https://www.teamviewer.com/de/trust-center/sicherheit/

 

Es bedarf Ihrer ausdrücklichen Zustimmung, dass auf Ihren PC zugegriffen werden darf. Bitte stimmen Sie im Vorfeld mit Ihrem EDV-Verantwortlichen ab, ob eine Fernsteuerung Ihres PCs durch einen unserer Mitarbeiter nach den Bestimmungen Ihres Hauses zulässig ist. Bitte schließen Sie ebenfalls vor Ihrer Freigabe alle Fenster mit datenschutzrechtlich zu schützenden oder unternehmenskritischen Inhalten. Sie können die Sitzung jederzeit abbrechen.

 

Eine Datenübertragung (Filetransfer, Download) auf seine EDV-Anlage nimmt List + Lohr nur vor, wenn sie unerlässlich notwendig ist. Diese Daten werden durch technische und organisatorische Maßnahmen geschützt.

 

List + Lohr zeichnet die während der Fernwartungssitzung angefallenen Daten komplett mit Datum und Uhrzeit auf, um die vorgenommenen Arbeiten, die Hinweise an den Kunden sowie die Maßnahmen des Kunden während der Sitzung dokumentieren und nachvollziehen zu können. Die Aufzeichnung kann daher auch personenbezogene Daten umfassen, die dem Datenschutz unterliegen. List + Lohr wird die Daten 12 Monate aufbewahren, um ggfs. Reklamationsansprüche des Kunden prüfen zu können. List + Lohr wird die aufgezeichneten Daten zugriffsgeschützt speichern und nur für die Durchführung dieses Vertrages verwenden. Nach Wegfall dieses Zweckes wird List + Lohr die Daten löschen.

 

Mit Beginn der Fernwartungssitzung willigen Sie ein, dass List + Lohr die Fernwartungsdaten aufzeichnet und für die oben beschriebenen Zwecke für 12 Monate sicher speichert, sofern nicht aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Anordnungen eine längere Speicherung angeordnet ist.

 

Die Fernwartung ist eine technische Dienstleistung der List + Lohr GmbH, für die die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten. Der Auftraggeber bestätigt, dass er vom Inhalt der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sowie der jeweils aktuellen Preisliste Kenntnis genommen hat und akzeptiert diese. Die für die Fernwartung aufgewendete Arbeitszeit des List + Lohr Mitarbeiters wird zum jeweils gültigen Stundensatz zzgl. Verbindungskosten abgerechnet. Der Abrechnungstakt beträgt 15 Minuten. Für Kunden, die einen Service- oder Wartungsvertrag mit der List + Lohr GmbH abgeschlossen haben, gelten die darin enthaltenen Konditionen.  

 

Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass jegliche Daten, die Ihnen wesentlich sind, durch Kopien gesichert werden, da diese während der Fernwartung verloren gehen können. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von List + Lohr GmbH ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt insbesondere für verloren gegangene Datenbestände und hieraus resultierende Folgeschäden. Die Verantwortung für alle Sicherheitsmaßnahmen incl. Virenschutz, Firewallkonfiguration und das Einspielen von Sicherheitsupdates liegt bei Ihnen.

 

Sollten einzelne Bedingungen gegen bestehendes Recht verstoßen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen unberührt.

 

Ja, ich habe obige Bedingungen gelesen und verstanden und akzeptiere diese.